Grüne Energie in den Umweltzeichen Hotels

Der Umstieg auf Grüne Energie, weg von fossilen Energiequellen, ist ein wichtiger Schritt für den Umweltschutz. Wie ein solcher Schritt umgesetzt werden kann, zeigen uns die Umweltzeichen Hotels.

Unter „Grüner Energie“ versteht man erneuerbare Energie, also Energieträger/-quellen, die sich ständig erneuern bzw. nachwachsen. Hierzu zählen: Sonnenenergie, Biomasse, Wasserkraft, Windenergie, Erdwärme (Geothermie) und Gezeitenenergie.

Der Wechsel von fossilen Energiequellen zu erneuerbaren Energieträgern ist ein wichtiger Schritt für unsere Umwelt. Dadurch werden Ressourcen geschont und der Ausstoß von Treibhausgas verringert. Durch den Einsatz erneuerbarer Energie konnten in Österreich im Jahr 2016 bereits Treibhausgasemissionen im Umfang von rund 30,2 Mio. Tonnen CO2-Äquivalent vermieden werden. Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Umweltzeichen Hotels leisten einen wichtigen Beitrag

Auch die Umweltzeichen Hotels tragen aktiv zu dieser positiven Entwicklung bei und setzen auf erneuerbare, Grüne Energie. Beispielhaft stellen wir die Aktivitäten einiger Betrieben vor:

Grüner Energie für das Grüne Hotel

Wie der Name schon verrät wird Umweltschutz im Das Grüne Hotel zur Post in Salzburg großgeschrieben. Die Gastgeber, Familie Maier, lieben die Natur und haben ein nachhaltiges Konzept, das sich durch das ganze Hotel zieht.

2014 haben sie die Ölheizung durch eine Pelletsheizung ersetzt. Diese heizt nicht nur das ganze Hotel, sondern versorgt auch noch die vier angrenzenden Häuser mit Wärme. Als Bio-Brennstoff kommen Holzpellets zum Einsatz. Dieser Rohstoff ist CO2-neutral und wird aus 100% nachhaltiger Nutzung gewonnen.

(c) Das Grüne Hotel Zur Post

Zusätzlich versorgt auch noch eine thermische Solaranlage das Haus mit Wärme und eine Photovoltaikanlagen auf dem Dach liefert bis zu 11.000 kWh Strom pro Jahr. Was darüber hinaus benötigt wird, liefert die „Ökostrom AG“ aus erneuerbaren Energiequellen.

Um den Strom- und Energieverbrauch außerdem niedrig zu halten, werden ausschließlich LED-Leuchtmittel und Sparlampen zur Beleuchtung verwendet. Durch den Einsatz von wassersparenden Armaturen konnte auch der Wasserverbrauch deutlich reduziert und damit ca. 8.500kg CO2 bei der Warmwasserbereitung eingespart werden.

Unabhängig mit eigenem Wasserkraftwerk

Auch im Hotel Trattlerhof weiß man, dass der Klimawandel eine der größten Herausforderungen für die Menschheit ist. Familie Forstnig, die Gastgeberfamilie im Hotel Trattlerhof, übernimmt Verantwortung und hat den gesamten Hotelbetrieb so gestaltet, dass ein Aufenthalt im Trattlerhof sogar CO2-neutral ist.

Mit dem hauseigenen Wasserkraftwerk ist der Betrieb am besten Weg, Strom-Energie-autark zu werden. Gäste des Hotels können das Wasserkraftwerk bei einer Führung gerne besichtigen und dabei auch mehr über die Ideen und Konzepte der Familie Forstnig zur Schonung der Umwelt erfahren.

Hotel Trattlerhof im Winter – (c) Hotel Trattlerhof

Weniger Energieverbrauch durch besseres Wassermanagement

Besonders engagiert ist auch ein Hotelier in Abtenau. Markus Gutjahr hat mit seinem Aktiv- und Wellnesshotel Gutjahr bereits 2017 den ersten Platz beim Forum Wasserhygiene Award belegt.

Vor ein paar Tagen kam auch eine spezielle Auszeichnung für Engagement im Klimaschutz vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus hinzu. Diese bestätigt, dass der Betrieb die Umsetzung der Klima- und Energiestrategie #mission2030 im Rahmen der Klimaschutzinitiative „klimaaktiv“ mit Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz unterstützt.

Aktiv-_und_Wellnesshotel_Gutjahr_2016022856__1_.jpg

(c) Hotel Gutjahr

Konkret wird im Hotel Gutjahr beste Trinkwasserqualität geboten, es wird weniger Trinkwasser verbraucht und damit auch das Abwasser wesentlich reduziert. Eine weitere Umweltentlastung kommt durch die Einsparung von Energie, da weniger Warmwasser verwendet und verschwendet wird.

Größte Solaranlage der Wiener Hotellerie

Umweltschutz geht auch in der Hauptstadt. Das macht das Hotel Der Wilhelmshof sehr erfolgreich vor. Der gesamte Strom für den Betrieb wird aus erneuerbaren Quellen bezogen. Mehr als die Hälfte der Energie für die Warmwasseraufbereitung produziert das Hotel sogar selbst. Dies gelingt über die eigene Solaranlage – die größte der Wiener Hotellerie.

(c) Der Wilhelmshof

Die Hotelzimmer, Gänge und Stiegenhäuser im Hotel Der Wilhelmshof sind mit Energiesparlampen oder LED ausgestattet. Das reduziert den Stromverbrauch. Durch die Gesamtheit aller Bemühungen ist dieses Hotel einer der energieeffizientesten Hotelbetriebe in Wien.

Grün in die Zukunft

Insgesamt bemühen sich alle Umweltzeichen Hotels um einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie. Laufend werden neue Konzepte und Strategien zur Begrenzung des Energieverbrauchs erarbeitet und in den Betrieben implementiert.

Wer bei der Urlaubsbuchung auf Umwelt-Zertifizierungen achtet – in Österreich auf das Österreichische Umweltzeichen, international zum Beispiel auf das EU Ecolabel – unterstützt die Betriebe in ihren Bemühungen für unsere Umwelt und trägt auch selbst zum Umweltschutz bei.

 

Wollen Sie etwas hinzufügen?



Umweltzeichen

Bei einem Aufenthalt in einem Umweltzeichen Hotel tun Sie sich und der Umwelt etwas Gutes. Ob Luxus- oder Seminarhotels, Privatzimmer oder Appartements – wer das Umweltzeichen trägt, hat es sich zum Ziel gesetzt der Umwelt zuliebe zu agieren.

Kontakt

office (at) umweltzeichen-hotels.at

+43 (1) 8673660-16

© Umweltzeichen-Hotels. Alle Rechte vorbehalten.
| Impressum | Datenschutz |


n.b.s Marketing | ARKET Webdesign